Bildergebnis für margaret atwood

(Quelle Tor.com)//

Als ich gehört habe das Margaret Atwood, den Friedenspreis erhält, erinnerte mich das an eine Leserunde die vor einigen Jahren stattfand. Damals haben wir die Kurzgeschichtensammlung „Unter Glas“ gelesen.

Leider habe ich das Buch nicht mehr, was mir seitdem aber an der Autorin gefiel ist ihr Schreibstil. Sie schreibt häufig in ihren Romanen in Form von Science Fiction Geschichten, setzt sich aber auch mit anderen aktuellen gesellschaftlichen Problemen sowie Umweltfragen auseinander.

In meinen Unterlagen steht, das die Kurzgeschichten ebenfalls eine Gesellschaftskritik waren- eine Antiutopia Gesellschaft. Die Frau ist aus der Öffentlichkeit verbannt, die totale Freiheit bringt hier das Chaos, eine Gesellschaft die trotz Veränderung nicht vorangekommen ist.

Margaret Atwood wird auch als Wortkünstlerin bezeichnet, und nicht immer ist sie leicht zu lesen. Ich finde es ist ein sich einlassen auf ihre Handlungen, erst beim mehrmaligen erschließen sich weitere Beweggründe für die Geschichten.

Aber auch in ihren Gedichten steckt sie Kritik und zeigt ihre Schreibgabe.

 

An einem reellen Punkt

Die alten Menschen steigen langsam den Hügel herab

Es ist ein windiger Hügel.

Ein Hügel von Verrat und Kieselsteinen

Und umgeknickten Füßen.

Einer hat einen Stock, der andere nicht

Ihre Kleidung ist seltsam

Abgetragen.

Schritt für Schritt gehen sie,

die ausgewaschenen Hängen hinunter

schlackernd wie Segel.

Sie wollen zum Meer gehen

Und sie erreichen es.

(Kann es sein das wir diese alte Menschen sein können?)

Sicherlich nicht

Nicht mit diesen Hüten.

 

Vielleicht waren wir vorher hier

zumindest sieht es vertraut aus

aber wir fühlen uns zu diesen Hügel hingezogen.

Fern, trostlos, alte Geschichten

Nichts außer Steinen.

 

Unten beim Schwimmbad

Sind zwei Plastikflaschen

Einige wenige winzige Weichtiere.

Eine Person pinkelt in die Ecke

Außerhalb der Ecke

Der andere nicht.

An dieser Stelle hatten wir einmal Sex

Mit den tobenden Wellen

Wie in einem Film.

 

Aber wir verweilen hier in unserer Kleidung

Reden über Steine

Wie kamen diese Formen zustande

Aus Vulkan- und Sandstein

Da ist auch ein Glimmer, der glänzt.

Das ist nicht traurig. Es ist hell und klar

Sieh wie schnell wir zurückklettern

Einer nach dem anderen zerkratzt.

 

 

Ein kleiner Auszug über Margaret Atwood:

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/autoren/margaret-atwood-erhaelt-friedenspreis-des-deutschen-buchhandels-15059235.html

 http://www.zeit.de/kultur/literatur/2012-05/margaret-atwood-autorin-literatur

https://marg09.wordpress.com/

http://www.fembio.org/biographie.php/frau/biographie/margaret-atwood/

https://twitter.com/MargaretAtwood

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s