Die Woche ging dahin. Beschäftigt hat mich vor allem die berufliche Veränderung.

Das Zitat: „Wege entstehen dadurch dass man sie geht“ passt.

Jetzt wo ich das Fachthema `Kundendialog im E-Commerce“ festgelegt habe, umso mehr entdecke ich die Dinge die dazugehören. Der Vorsatz den Kurs „Online-Redakteur“ zu absolvieren, bleibt weiterhin bestehen, auch wenn es keine finanzielle Förderung gibt. Mit dem Fachthema kann ich aber schon mal beginnen. Schritt für Schritt geht es voran.

Ein Ereignis ist diese Woche sicherlich die Leipziger Buchmesse. Leider konnte ich in diesem Jahr nicht hinfahren. Da bin auf die Buchvorschauen angewiesen. Gönnen wir uns eine Waffel, denn gestern war in Schweden der offizielle Waffeltag.

Wenn ich so durchblättere, sind das meine Favoriten:

1.„Alles was ich nicht erinnere“ -Jonas Hassen Khemiri170319_buchzeit_erinnere_mont_236x1321

Samuel fährt den alten Opel seiner Großmutter in voller Fahrt gegen einen Baum. War es ein Unfall oder Selbstmord? Hat er sich so an seiner großen Liebe rächen wollen? Was ist tatsächlich passiert? Ein Autor will verstehen, warum Samuel mit 27 Jahren starb. Er befragt auch Vandad, seinen besten Freund. Wie war es mit ihm befreundet zu sein.

https://www.randomhouse.de/Buch/Alles,-was-ich-nicht-erinnere/Jonas-Hassen-Khemiri/DVA-Belletristik/e494054.rhd

 

2.Carlos Ruiz Zafón

Seinen Besteller habe ich gerne gelesen, darum bin ich auf sein neues Werk „Das Labyrinth der Lichter“ gespannt:

http://www.fischerverlage.de/buch/das_labyrinth_der_lichter/9783100022837

 

3.Eine literarische Sensation ist dabei:

Jussi Valtonen „ Zwei Kontinente“

Joe Chayfeski hat das Leben, das er immer wollte. Er ist einer der renommiertesten Neurowissenschaftler der USA, führt eine erfüllende, gleichberechtige Ehe und hat zwei wunderbare Töchter. Doch Joes Labor- und ganz besonders er- in das Visier von militanten Tierschützern gerät, ist das Idyll bedroht.

Überraschend meldet sich Alena, seine finnische Exfrau, und deutet an, dass die stetig wachsende Bedrohung von Samuel ausgehen könnte, dem gemeinsamen Sohn, den Joe vor 20 Jahren bei ihr in Finnland zurückließ- und damit sein berufliches Fortkommen über das Wohl seines Kindes stellte-

Jussi Valtonen schildert Joes, Alinas und Samuels Versuche, sich in unserer schönen neuen Welt zurechtzufinden, mit durchdringender Einsicht und mit einem gesellschaftskritischen Furor, der ihn zum wichtigsten finnischen Autor der Gegenwart macht.

 

4.Ein Buch das zur beruflichen Veränderung passt:

Elizabeth Gilbert „Big Magic“

Nimm dein Leben in die Hand und es wird dir gelingen.

Mit „Eat pray Love“ hat Elizabeth Gilbert eine ganze Generation geprägt. Doch der mit Julia Roberts verfilmte Weltbestseller fiel nicht vom Himmel. Es brauchte viel Mut und eine große Portion Vertrauen-in die eigene Stimme und vor allem in der Magie der Inspiration.

Auch ihr Leben ist nicht ohne tiefe Einschnitte und überraschende Wendungen. Anhand vieler Szenen aus ihrem Leben zeigt sie uns, wie man eine innere Freiheit und Stärke erfährt. Wenn man unbeirrt seinen Weg folgt. Nur so erlebt man das Glück.

 

5. Klar ist auch ein japanischer Roman dabei:

Haruki Murakami „Kafka am Strand“

Da mich das immer noch beschäftigt, wie er Kafka in seinen Romanen verarbeitet hat, kommt das Buch genauso auf die Leseliste.

http://japanliteratur.net/kafka-am-strand/

 

Kehren wir wieder zurück zu unserer Waffel, unser heutiges Geburtstagskind ist Elsa Brandström, die eine schwedische Philanthropin war, und als „Engel von Sibirien“ bekannt wurde, da sie sich besonders für deutsche und österreichische Kriegsgefangen des Ersten Weltkrieges einsetzte

https://www.oppisworld.de/zeit/biograf/brandstr.html

 

Und da ist ihr so wunderbare Frühlingsimpulse gepostet habt, möchte ich am Ende den Frühlingsreigen erweitern.

3YYBYCu

 

Frühling in Japan

Bedeutet dass viele Feiern und Feste stattfinden. Einige der bekanntesten sind:

Kirschblüte

Floral Festival 8. April

Bekannt auch als Hana Matsauri, ist das Festival ein Gedenkgottesdienst, das überall in Japan gefeiert wird, zu Ehren des Geburtstages von Buddha. Die Häuser werden mit Blumen geschmückt und eine kleine Buddhafigur aufgestellt.

Takayama Festival 14-15 April

Landschaftlich eins der schönsten Festival, das sich auf die Altstadt Takayama konzentriert. Das Ereignis wird im Frühling abgehalten, weil man auf ein langes Leben hofft.

Es gibt noch viele weitere. Am beeindrucktesten ist sicherlich das Kirschblütenfest – das Hanami.

Die zart rosafarbenen Blüten des Sakurabaum sind zu einem Symbol in der japanischen Kultur geworden. Sie ist aus Japan nicht mehr wegzudenken. Arbeitnehmer nehmen sich extra Urlaub, reservieren gute Plätze unter den Bäumen und fieren mit Freunden, Arbeitskollegen oder der Familie.

Das Kirschblütenfest wandert je nach Erblühen der Kirschblüte durch das Land und begeistert Jung und Alt.

In diesem Sinne genießt die Zeit.

 

    Frühlingsnebel

Stiegen früher nicht auch die Bäche an

Stürzten Felsen herab

Die hart aufschlugen

Izumi Shikiba

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s