Krankheitsbedingt füge ich heute einen Link zum Kinofilm ein:

 Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen

Beruht auf wahren, bisher noch nicht erzählten Begebenheiten. Er handelt von drei herausragenden inspirierenden afroamerikanischen Frauen, Pionierinnen der Wissenschaft, die Geschichte geschrieben haben. Das visionäre Trio hat zu Beginn der 60er Jahre bei der NASA gearbeitet und war maßgeblich an der ersten Weltumrundung von John Glenn beteiligt.

Der Film basiert auf einem Buch von Margot Lee Shetterly und der Kinostart ist in Deutschland für den 2. Februar 2017 vorgesehen.

 http://www.fox.de/hidden-figures

 

Quellen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Hidden_Figures_%E2%80%93_Unerkannte_Heldinnen

 

Und in Japan?

Von der Raupe zum Schmetterling

Koyo Inaba ist Professorin an der Kyoto Universität und Leiterin der Hochschule für Biostudien, ebenso ist sie bekannt für ihre Arbeiten zu den dendritischen Zellen.

 

Quellen:

http://www.zeit.de/2014/13/kayo-inaba-frauen-wissenschaft-karriere-japan

http://newswire.rockefeller.edu/2014/03/03/adjunct-faculty-member-kayo-inaba-receives-loreal-unesco-women-in-science-award/

 

Ich hoffe das nächste Woche die grauen Zellen wieder fit sind.

 

„Wüsstest du auch nur um die Hälfte der außergewöhnlichen unbesonnenen Dingen, die ich tue, du würdest gewiss den Gedanken zuneige, das irgendein Zauber auf mir liegt.“

(Ada Lovelace 1815-1882, Mathematikerin)

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s