Nichiyo Sonntagsgedanke 08.12.2016

Nichiyo Sonntagsgedanke 08.12.2016

Langsam neigt sich das Jahr 2016 dem Ende zu. Die Tage fließen dahin. Zeit Innezuhalten und sich zu fragen, wie lief dieses Jahr? Habe ich meine Ziele erreicht? Persönlich fand ich die Monate mühsam, es gab mehr Tiefen als Höhen. Am Ende des Jahres habe ich das Gefühl das ein Stillstand erreicht ist-

Der Gedanke von Petra Polk einen zehn Monatsplan zu erstellen, damit die geplanten Dingen vorankommen gefällt mir. In einem anderen Newsletter gab es in diese Richtung einen Buchtipp- Vielleicht bringt es Manches auf den Punkt oder es ergeben sich neue Ansätze.

Ja, ein Ausblick auf kommende Jahr ist eine wunderbare Idee.

0yfjnod  2017 das Jahr des Feuer Hahns

Laut dem chinesischen Kalender ist es das Jahr des Feuer Hahns.

Erneut erwartet uns ein Jahr in dem Initiative und persönlicher Einsatz sich bezahlt machen. Gewissenhaftigkeit wird belohnt, aber auch Erholung muss sein. Im Jahr des Feuer Hahns haben wir alle die Chance, unser volles Potential auszuschöpfen, und unsere wahren Stärken zu finden. Doch um dies tun zu können, müssen wir zuerst mit uns selbst in Frieden sein und unsere Stärken auf die richtige Art und Weise umsetzen.

Doch genug der Duselei und schauen wir mal was uns buchmäßig erwartet.

Ich habe die Verlagsvorschauen durchgeblättert und möchte u.a folgende Bücher lesen:

Friedrich Dreier

Hungrig, ungeliebt und misshandelt Ich war ein Verding-Kind

Erscheint am 10. März 2017

Friedrich Dreier erhält im Sommer einen Brief. In den ihm mitgeteilt wurde, dass seine Schwester verstorben sei. Bis zu diesem Zeitpunkt  wusste er noch gar nicht, dass er eine Schwester hat. Dreier beginnt eine Reise in die eigene Vergangenheit, erzählt von seiner Kindheit im Knabenheim im Kanton Bern, seinen Arbeitseinsätzen und der fehlenden Zuwendung und Liebe, der Gewalt, Missbrauch und Medikamentenversuchen. Nach und nach versucht er herauszufinden was damals wirkliche passierte und deckte dabei vor allem die Willkür der Behörden auf.

 

Um Veränderungen umzusetzen finde ich passt dieses Buch:

Tom Chatfield Live this book? Das alles bin ich 300 Erkenntnisse über mich selbst

Welche fünf Dinge inspirierten dich am meisten? Wann hast du zuletzt jemanden durch einen Witz oder eine Geschichte zum Lachen gebracht? Welche Ereignisse in deinem Leben hältst du für die bedeutendsten?

Tom Chatfield hat eine Fülle von Fragen entworfen, die dazu anregen, über das eigene Leben nachzudenken.

Zwei von vielen die mir gefallen haben.

Auf ein Buch bin ich gespannt: Ross Welfords Bestseller „Time Travelling with a Hamster“

http://www.booktrust.org.uk/news-and-blogs/news/1437

Ich bin auch neugierig welche Bücher ihr entdeckt und vorstellt.

Zur Eröffnung der Leipziger Buchmesse erhält der französische Schriftsteller und Übersetzer Matthias Énard den Leipziger Buchpreis für europäische Verständigung 2017 für seinen Roman „Kompass“ (Hanser Verlag)

Gastland auf der Frankfurter Buchmesse 2017 wird Frankreich sein.

Es wird ein französisches Jahr so wie es aussieht. Ich lese nicht so gerne französische Romane, weil ich sie immer ein bisschen langweilig finde. Meistens finde ich auch kein Bezug zu den Geschichten.

Die Klassiker bleiben uns erhalten. Auf der litcologne werden Paul Auster und Charlotte Link gelesen

https://www.boersenblatt.net/artikel-programm_der_lit.cologne_2017_steht.1261466.html

izjfogs

Japanische Neuerscheinungen konnte ich bisher nicht finden, meine Leseliste ist noch lang genug um Euch einige Romane vorzustellen.

Kulturmäßig beginnen wir mit dem

Japan Festival in der Urania am 21 und 22.Januar 2017 in Berlin

http://www.japanfestival.de/

Japantag in Düsseldorf am 20.05.2017

http://www.japantag-duesseldorf-nrw.de/

Japantage in Karlsruhe am 22.05.2017

http://www.japantage.de/

 

Angeregt durch Emorfes suche ich ab und zu nach modernen jungen Künstler.

Das hier fand ich originell

Haroshi recycelt Skateboards und ist selbst ein begeisterter Skateboarder; autodidaktischer Holzarbeiter und Bildhauer von Tokio, hoch gelobt auf der ganzen Welt für seine markanten und stilvollen Skulpturen die er aus zerbrochenen Skateboardbretter entstehen lässt. Er wählt sie sorgsam aus, klebt sie zusammen, schleift und poliert sie in verschiedene Formen wie Herzen. Haroshi gibt jedem Stück eine Seele.

http://www.widewalls.ch/artist/haroshi/

 

Oder wir lernen Japanisch:

http://www.widewalls.ch/kawaii/

 

neh947n

 

Das Jahr 2017 kann spannend und ereignisreich werden. Ich brauche Klarheit, sollte Dinge loslassen die nicht funktionieren das ist mein persönliches Ziel.

Die Freude steckt nicht in den Dingen sondern im Innersten unserer Seele.

Mit diesen Worten möchte ich mich in eine kleine Weihnachtspause verabschieden um im Januar mit neuer Energie Texte schreiben.

Advertisements

Aus der Lesevorratskammer Nr. 3

Wunderbare lesetipp

Leselebenszeichen

Buchbesprechungssammelsurium von Ulrike Sokul ©


Weihnachten naht oder droht – je nachdem, wie ausgeprägt der organisatorische Weitblick bezüglich der Geschenkideen ist  – ; da will ich doch gerne ein buntes Büchersortiment aus der Vorratskammer holen und hier paradieren lassen. Bestimmt ist etwas nach dem Geschmack Ihrer Lieben dabei oder auch nach Ihrem eigenen Gusto – schließlich mag man nicht nur gerne schenken, sondern gerne auch beschenkt werden.

 

Ich fange gleich gaaanz hochpreisig an – mit dem passenden Buch zum PORSCHE:

Es gibt noch mehr im Leben als Autos bauen
von Peter Daniell Porsche
232 Seiten
Hanser Verlag  August 2012
19,90 €

148_HV Porsche_04 .inddPeter Daniell Porsche ist ein Urenkel aus der Familie Porsche und zu einem Achtel Anteilseigner an der Firma Porsche, und überraschenderweise ist er nicht Betriebswirt, Ingenieur, Rennfahrer oder gar Liegestuhlmillionär, sondern Musiktherapeut und Waldorfpädagoge.

Damit hat er zunächst einmal gründlich einige meiner Vorurteile zerstreut und mich zur Lektüre…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.491 weitere Wörter

Nichiyo Sonntagsgedanke 04.12.2016

Nichiyo Sonntagsgedanke 04.12.2016

Kein Gedanke kam auf dem weißen Blatt hervor, die Woche rauschte in einem durch, und was möchte ich dann erzählen.

 

Ein Dankeschön. An meine fleißigen Leser und Follower. Ich freue mich immer über Eure Rückmeldungen und ich lese gerne in Euren Blogs. Ich bin gespannt auf Eure Projekte und Entwicklungen im kommenden Jahr.

Ich wünsche Euch einen wunderbaren zweiten Advent und genießt den Weihnachtsduft. Findet in der Stille eine Atempause und wärmt Euer Herz für Eure Liebsten.

 

IMG_20161128_132304.jpg

 

 

Immer ein Lichtlein mehr

Immer ein Lichtlein mehr

Im Kranz, den wir gewunden,

Dass er leuchtet uns so sehr

Durch die dunklen Stunden.

 

Zwei und drei und dann vier!

Rund um den Kranz welch ein Schimmer,

Und so leuchten auch wir,

Und so leuchtet das Zimmer.

 

Und so leuchtet die Welt

Langsam der Weihnacht entgegen,

Und der in Händen sie hält,

Weiss um den Segen!

(Matthias Claudius 1740-1815, deutscher Dichter

 

 

Diese zwei Adventskalender fand ich ganz nett, von den vielen die so im Netz unterwegs sind

http://www.buecher.de/go/special/adventskalender/

https://www.coupons4u.de/gewinnspiele/adventskalender

 

 

Was ich mir für das nächste Jahr wünsche:

  • Eine neue berufliche Perspektive
  • Soviel Ausdauer beim Schreiben wie „Dron schreibt“

https://gold-writing.com/

 

 

Meine Arbeitsprojekte für das Jahr 2017:

  • Chika Sagawa
  • Sachthemenblog Die neue Einkaufswelt

 

 

Zum Schmunzeln: