Öfters bin ich an diesem Plakat vorbeigefahren und war überrascht dass es in diesem Jahr wieder aufgetaucht ist. Ich finde das Thema passt gut zum November.

ik_wuerdesaeule_klein

 

 

Artikel 1 des deutschen Grundgesetzes

Die Würde des Menschen ist unantastbar.

Mit Würde beschreibt man das Bewusstsein der eigenen, für andere zwingend unantastbaren, Werte, Rechte und Richtlinien. Die Bewahrung der eigenen Würde, eines jeden Lebewesens, zählt zur Erhaltung der Selbstbestimmung und Selbstachtung. Für die meisten Menschen zählt sie zu den wichtigsten Werten.

 

http://www.br.de/radio/bayern2/wissen/radiowissen/ethik-und-philosophie/wuerde-unantastbar-philosophie102.html

Brot für die Welt setzt sich weltweit für die Überwindung der Armut und Gerechtigkeit ein. Doch unter welchen Bedingungen ist ein Leben menschenwürdig und was braucht es dazu? Die Faktoren Bildung, Gesundheit, Zugang zu Wasser, Menschenrechte, die Gleichstellung von Mann und Frau sind Punkte die ein Leben würdig machen.

Bildung ist ein Grundstein für die spätere Zukunft. Jedoch leidet global jedes vierte Kind unter fünf Jahren unter Mangelernährung. Rund 57 Millionen Kinder im Grundschulalter besuchen keine Schule. Rund 77 Millionen Jugendliche und Erwachsene können nicht lesen und schreiben, knapp zwei Drittel von ihnen sind Frauen.

Es ist wie ein Kreislauf dass Menschen daran hindert teilzunehmen. Ein weiterer Punkt ist die zunehmende Klimaerwärmung der den Lebensraum zerstört und ein Leben in der Heimat nicht ermöglicht.

Wie wir alle gesehen und erleben ist Krieg ein weiterer Zerstörungsmotor. Die Zahl hat mich allerdings etwas erstaunt: 65,3 Millionen Menschen sind auf der Flucht.

Viele Kinder, die alleine unterwegs sind. Ich frage mich schon, wird es die Gesellschaft ändern, wie lassen sich all diese Fakten bewältigen

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/06/21/un-beendet-die-kriege-um-die-fluechtlings-krise-zu-loesen/

Dabei brauchen wir gar nicht so weit schauen, auch in Deutschland ist die Armut fast unverändert. Am stärksten betroffen sind Alleinerziehende. Interessant finde ich dass das es seit Jahren bekannt ist und es bisher keine wirklichen Lösungen gibt. Warum könnte es nicht z.B Kitas geben die auch über Nacht betreuen wie in Schweden. Oder eine bessere Unterstützung um arbeiten gehen zu können.

Die Liste der Probleme könnte ich verlängern, weil jedes Thema an sich verdient eine ausführlichere Diskussion. Ich möchte jedoch die Sonntagsgedanken in kurze Fakten halten. Vielleicht greife ich das ein oder andere mal heraus.

Die Frage warum Würdesäule sehe ich darin, dass trotz allem ein aufrechter Gang / Stehen um das Ganze in Würde zu ertragen.

Roland Berger Preis 2015:

https://www.youtube.com/results?search_query=Roland+Berger+Preis+f%C3%BCr+Menschenw%C3%BCrde

 

Quellen:

http://www.bmz.de/de/themen/bildung/hintergrund/bildungssituation/index.html?PHPSESSID=7a72b3156972e19f6966cc414d7bf8be

https://www.evangelisch.de/inhalte/131635/11-02-2016/duerre-hunger-und-konflikt-el-nino-droht-teile-afrikas-zu-destabilisieren

http://www.der-paritaetische.de/uploads/media/ab2016_komplett_web.pdf

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Nichiyo Sonntagsgedanke 13.11.2016

  1. Liebender Nichioy

    An der S- Bahn wartend prangt das Werbeplakat
    „Brot für die Welt“

    Ein zynischer moderner Ablasshandel belastende Gewissen frei zu kaufen

    „Die Achse des Bösen“ bekämpfen ein Schlachtruf jenes Kriegstreibers Selbstauskunft über sein zentrales zerrüttestes Nervensystem von Angst und Machtgier vergiftet
    „Monsanto“ hat das Afganische Saatgut verdrängt deren Brot geschändet
    Und alle Welt sah zu

    Solange die Idee von Gut & Böse geglaubt wird
    Spalten Menschen ihren unbewussten Schatten ab
    C.Gustav Jung der verstoßene Schüler Freuds hat diesen erforscht und beschrieben

    Würde beginnt in der Priesgabe alter patriarchaler „Gottesvorstellungen“ wie
    Im Alten Testament und fanatisch Jüdisch.Islamischen Gottesbildern
    Die Kirchen haben klammheimlich das „Alte Testament an das Evangelium der frohen Botschaft geklebt
    Die Ergebnisse Folgen sehen wir weltweit tagtäglich

    Eine Epidemie der Gottesverwirrung

    Ein alter Mannn Singel 60plus irgendwo dort oben alles und jeden beobachtend bei Fehltritten
    Bestrafend und zuletzt noch in die ewige Höllenverdammnis werfend
    Dann war da noch die böse Schlampe Eva einen Apfel gespritzt mit Verbot und Todesdrohung
    Pflückend
    Frauenhass und „Kampf der Geschlechter“ säend

    Brot steht energetisch für Lebenskraft
    „Ich bin das Brot des Lebens“
    Der Heilerkünstlerlehrerguruhippieheiligesufi Jesus
    Sein Spezialbrot Feindesliebe

    Ei wie das kein „Auge um Auge und Zahn um Zahn“
    Kein „Mein ist die Rache spricht der Herr“ mehr

    Vergebung und Verzeihen
    Nie mehr „Schuld“ dafür Verantwortung

    Steine statt Brot entwürdigen das Leben
    Die uns Dich mich nährende sättigende Lebenskraft ist
    Lieben
    Nur das
    Sonst nicht
    Denn dies ist alles

    danke
    Dir Joaquim von Herzen

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s