Eine Sommerwoche liegt hinter uns. Viel gelesen habe ich nicht, geschrieben fast nichts.

Hauptsächlich beschäftige ich  mich mit meinem Arbeitsprojekt „The Collect Poems of Chika Sagawa“. Ein langfristiges Projekt weil viele Stilrichtungen hineinfließen- Dadaismus, Futurismus, Expressionismus.

Chika Sagawaka(1911-1936) ist die erste zeitgenössische Dichterin, dessen Arbeiten nachhaltig wirken und den größten dynamischen Wechsel und Entwicklung in dieser Ära mitprägte.

Ihre Dichtung war bemerkenswert, weil sie von der französischen Literaturbewegung inspiriert war. Trotz ihres frühen Todes im Alter von 24 Jahren sind ihre Arbeiten immer noch bedeutend, weil sich Japan in dieser Zeit in einem der größten sozialen und historischen Umbrüche befand. Vorab möchte ich ein Gedicht von ihr veröffentlichen, das die Umbrüche gut widerspiegelt:

 

Farben und Formen
Sich durch Silberwellen schieben
Eine Prozession von Menschen läuft hindurch.

 

Zerbrochene Erinnerungen funkeln hervor,

Über den Bergen, den Bäumen und den Sternen.

 

Eine Faltengardine am Fenster,
ist zerkräuselt, dann auseinandergerissen.

 

Ein einzelner Kranz bewegt sich hin und her
Im glänzenden Licht erzeugt von der
Marmorstadt.

Jeden Tag, dünne Fingerspitzen wie Blätter
Fertigen Karten an

 

 

Musikalische Umrahmung:

 https://www.youtube.com/watch?v=pRWihioVZfk

 

 Aktueller Lesestoff:

Nanae Aoyama Eigenwetter

http://www.japantimes.co.jp/life/2007/03/04/to-be-sorted/office-worker-takes-exalted-literary-status-in-her-stride/#.V9QQqaP9mUn

 

Zum Schluss:

„Die Augen sind der Spiegel der Seele“

(Original Me wa kokoro noo kagami)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s